Kategorie: 2009 / 5. Kasseler Fotofrühling « Kasseler Fotofrühling / Fotobuchfestival

5. Kasseler Fotofrühling 2009

2. Fotobuch-Festival
15. bis 17. Mai 2009
Ort: Kunsthochschule Kassel, Menzelstraße 13/15, 34121 Kassel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


PROGRAMM

Freitag, 15. Mai 2009

18:00 – 20:00 Uhr
Eröffnung

anschließend
„Photographers Case“ – Jessica Backhaus, Oliver Sieber, Katja Stuke, Olaf Unverzart und Andreas Töpfer stellen ihre Arbeit und Fotobücher vor

ca. 20:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellungen

ca. 21:00 Uhr
Festival-Party

 

Samstag, 16. Mai 2009

ganztägig
Ausstellungen
· Photobook Award
· Fotobuch-Dummys
· Marks Of Honour
· Stephen Gill
· Pekka Turunen
· blurb
Verkaufsstände für Fotobücher, Informationsstände

9:30 – 14:30 Uhr
Portfolio-Reviews

10:00 – 13:00 Uhr
Fotobücher in der Bibliothek der Kunsthochschule Kassel, mit Ute Neubacher, Thomas Wiegand

15:00 – 18:00 Uhr
Vorträge von
Joakim Eskildsen, Andreas Magdanz, Dayanita Singh, WassinkLundgren

 

Sonntag, 17. Mai 2009

ganztägig
Ausstellungen
· Photobook Award
· Fotobuch-Dummys
· Marks Of Honour
· Stephen Gill
· Pekka Turunen
· blurb
Verkaufsstände für Fotobücher, Informationsstände

9:30 – 12:00 Uhr
Vorträge von Gerry Badger, Krass Clement, Markus Schaden, Jeffrey Ladd
anschließend Diskussion

14:00 – 17:00 Uhr
Portfolio-Reviews

13:00 – 16:00 Uhr
Fotobücher in der Bibliothek der Kunsthochschule Kassel, mit Ute Neubacher und Thomas Wiegand

 


REFERENTEN und EXPERTEN

Jessica Backhaus  (Jg. 1970) studierte Fotografie und Visuelle Kommunikation in Paris. 1995 zog sie nach New York City und arbeitete als Assistentin für bedeutende Fotografen. Jessica Backhaus veröffentlichte zahlreiche Fotobücher, dazu zählen „Jesus and the Cherries“ (2005), „What still Remains“ (2008) und „One Day in November“ (2008). (www.jessicabackhaus.net)

Gerry Badger  ist Kritiker, Kurator, Fotograf und herausragender Fotobuchspezialist. Er schreibt und lehrt über Fotografie und produzierte für die BBC eine Fotografie-Serie. International bekannt wurde er durch das in Zusammenarbeit mit Martin Parr ­entstandene Standardwerk „The Photobook: A History Volume I/Volume II“ (2004, 2006).

Denis Brudna  studierte in Prag Malerei, Grafik und Fotografie. Er war 1971 Gründungs­mitglied des Kulturzentrums „Fabrik“ in Hamburg, kuratierte zahlreiche Fotografie­aus­stellungen und gründete 1989 zusammen mit Anna Gripp die Zeitschrift „Photonews“, deren verantwortlicher Redakteur er bis heute ist (www.photonews.de). (Für die Portfoliosichtungen steht entweder Denis Brudna oder Anna Gripp zu Verfügung.)

Krass Clement  (Jg. 1946) studierte Regie an der Dänischen Filmschule, wandte sich dann der Fotografie zu und ist heute einer der bedeutendsten zeitgenössischen Fotografen Dänemarks. 1978 erschien sein erstes Fotobuch „Skygger af ojeblikke“, dem viele weitere einzigartige Bücher folgten. 1997 erhielt er ein auf Lebenszeit angelegtes Stipendium des dänischen Kunstfonds. (www.krassclement.com)

Joakim Eskildsen  (Jg. 1971) absolvierte eine Fotografenlehre und studierte an der Hochschule für Kunst und Design in Helsinki. Seine Fotobücher, darunter „Nordic Signs“ (1995), „Bluetide“ (1997) und „iChickenMoon“ (1999), erschienen als limitierte Editionen im Opus-Verlag. Sein Buch „Die Romareisen“ (2007) wurde mit dem Deutschen Fotobuchpreis (Gold) 2009 ausgezeichnet. (www.joakimeskildsen.com)

Thomas Gerwers  (Jg. 1965) ist seit 1990 Chefredakteur und seit 2002 außerdem Mit-­­­Her­ausgeber des Fotomagazins ProfiFoto (www.profifoto.de). Mit seinem Team (www.buero-grg.de) ist er an vielen Projekten innerhalb der Fotoszene beteiligt und organisiert u. a. den „Canon Profifoto Förderpreis“ für Nachwuchsfotografen.

Anna Gripp  (Jg. 1964) absolvierte eine Ausbildung zur Fotografin an der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie in München. Seit 1989 ist sie bei „Photonews“ als Redak­teurin tätig (www.photonews.de). Parallel dazu arbeitet sie als freie Autorin, u. a. für das Buch „Fotografie-Studium in Deutschland” (hrsg. 1993 von der DGPh).

Markus Hartmann  ist beim Hatje Cantz Verlag, Ostfildern, u. a. für internationale Projekte und Fotobücher verantwortlich (www.hatjecantz.de).

Curt Holtz   (Jg 1969) ist beim Prestel Verlag (München, Berlin, London, New York) u. a.für Foto- und Architekturbücher verantwortlich (www.prestel.de).

Klaus Kehrer  (Jg. 1957) gründete 1995 seinen eigenen Verlag und publiziert Bücher u. a. zur zeitgenössischen Kunst und Fotografie (www.kehrerverlag.com). Der Kehrer Verlag betreut seine Publikationen im Verbund mit Kehrer Design, dem angeschlossenen Büro für Gestaltung und Kommuni­kation.

Jeffrey Ladd  (Jg. 1968) studierte Fotografie an der School of Visual Arts in New York City. Seit 2007 betreibt er das Weblog „5B4“, das sich ausschließlich Fotobüchern widmet. Zudem ist er Verleger und Mitherausgeber der Errata-Editions-Reihe „books on books“
(www.5b4.blogspot.com, www.errataeditions.com).

Hansgert Lambers  (Jg. 1937) betreibt seit 1986 den „ex pose verlag“ in Berlin, der sich zeitgenössischer Autorenfotografie mit einem Schwerpunkt auf Osteuropa widmet (www.expose-verlag.de).

Celina Lunsford  studierte Kunstgeschichte und Fotografie an der Universität Tennessee (USA) und lebt seit 1986 in Deutschland. Sie hat über 130 Ausstellungen kuratiert und organisiert und leitet das Fotografie Forum International in Frankfurt (www.ffi-frankfurt.de).

Andreas Magdanz  (Jg. 1963) studierte Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Fotografie und lehrt seit 2008 künstlerische Fotografie an der RWTH Aachen. Seine Bücher „Garzweiler“ (1997), „Dienststelle Marienthal “ (2000), „Auschwitz- Birkenau“ (2003) hat er im Selbstverlag produziert; „BND – Standort Pullach“ (2006) ist im DuMont Verlag erschienen. (www.andreasmagdanz.de)

Andreas Müller-Pohle  (Jg. 1951) ist Fotograf, Medienkünstler und Verleger. Als Verleger gilt sein Interesse der Verbreitung der Schriften Vilém Flussers sowie der Ver­net­zung der europäischen Fotografie, vor allem durch seine Zeitschrift „European Photography“, die sich mit aktueller Fotografie und Medienkunst beschäftigt (www.equivalence.com).

Monte Packham  studierte Kunstgeschichte und Rechtswissenschaften an der University of Sydney und der Bucerius Law School in Hamburg. Er ist seit Januar 2007 beim Steidl Verlag in Göttingen als Lektor tätig. Derzeit schreibt Packham eine Chronik über den Steidl Verlag, die im November 2009 erscheinen wird (www.steidlville.com).

Bernhard Prinz  (Jg. 1953) ist seit 2004 Professor für Experimentelle Fotografie an der Kunsthochschule Kassel. Er begann als Objektkünstler und beschäftigt sich seit langem mit der Inszenierung seiner Bildideen für die Kamera. 1987 war er ausstellender Künstler der documenta 8 (www.kunsthochschule-kassel.de/uebersicht/?&fb=expfotografie).

Christoph Schaden  (Jg. 1967) studierte Kunstgeschichte, Psychologie und Neuere Deutsche Literatur an der Universität Bonn und promovierte 2000. Seine Artikel und Auf­sätze zur Fotografie und Kunst wurden in zahlreichen Magazinen veröffentlicht. Seit 1997 ist er Partner des Schaden Verlages und der Buchhandlung „Schaden.com“ (www.christophschaden.de).

Markus Schaden  (Jg. 1965) ist Buchhändler und Verleger. Seit 1998 betreibt er die auf Fotografie und Design spezialisierte Buchhandlung „Schaden.com“ in Köln. Ergänzt wird das Sortiment durch limitierte Fotoeditionen und Sonderveröffentlichungen des hauseigenen Schaden Verlags (www.schaden.com).

Oliver Sieber  (Jg. 1966) studierte in Bielefeld und Düsseldorf. Seit 1999 betreibt er mit Katja Stuke das Fotomagazin-Projekt „Frau Böhm“ (www.frauboehm.de). Seine Buchprojekte sind vielfältig, u. a. erschienen „Die Blinden“ (2006), „Imaginary Club“ (2008) sowie „Character Thieves“ (2008), für das er den Deutschen Fotobuchpreis (Silber) 2009 erhielt.

Dayanita Singh  (Jg. 1961) studierte am National Institute of Design in Ahmedabad (Indien) sowie am International Center of Photography in New York. Sie arbeitete als Fotojournalistin für Zeitungen und Magazine und veröffentlichte zahlreiche Fotobücher, u. a. „Myself Mona Ahmed“ (2001), „Privacy“ (2003), „Go Away Closer“ (2007) and „Sent a Letter“ (2008).

Katja Stuke  (Jg. 1968) studierte Visuelle Kommunikation in Düsseldorf mit den Schwerpunkten Typografie sowie Fotografie/Film. Seit 1999 be­treibt sie mit Oliver Sieber das Fotomagazin-Projekt „Frau Böhm“ (www.frauboehm.de). Katja Stuke publizierte zahlreiche Fotobücher, u. a. „Könnte sein“ (2008) sowie „Suits vs. Facts & Fiction“ (2008).

Olaf Unverzart  (Jg. 1972) studierte künstlerische Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Prof. Joachim Brohm. Seit 2006 lehrt er Foto­gra­fie an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Für sein Fotobuch „Sans Moi“ (2005) wurde er mit dem Deutschen Fotobuchpreis 2006/2007 ausgezeichnet (www.unverzart.de).

Hannes Wanderer  (Jg. 1958), Fotograf und erfahrener Druckereifachmann, war 1997 Mitgründer der Peperoni Werbeagentur. 2004 wurde dieser ein Verlag angeschlossen, in dem u. a. auch Wanderers eigene Fotobücher „Time Out“ (2004) und „Die Rote Burg“ (2007) erschienen (www.peperoni-books.de).

WassinkLundgren  Die holländischen Fotografen Ruben Lundgren (Jg. 1981) und Thijs Groot Wassink (Jg. 1983) bilden das Künstlerduo WassinkLundgren. Sie absolvierten ein Fotografie-Studium an der Utrecht School of Arts und studieren seit 2007 an der Central Academy of Fine Arts in Beijing (China). Das Duo realisierte mehrere Fotobücher im Selbstverlag, u. a. „Shanghai forest“ (2005), „Still Searching“ (2006), „Empty Bottles“ (2007) sowie „Don‘t smile now…Save it for later“ (2008). (www.wassinklundgren.com)

Thomas Wiegand  (Jg. 1960) ist Fotograf und Kunsthistoriker mit den Arbeitsgebieten Denkmalpflege, Fotogeschichte und Fotografie. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Kasseler Fotoforums e. V.

Manfred Zollner  ist seit 1991 als leitender Bildredakteur für das ­„fotoMagazin“ tätig, seit März 2007 in der Chefredaktion (www.fotomagazin.de)

 


FÖRDERER des Kasseler Fotofrühlings 2009