Kategorie: Focus

Fotobücher in Kasseler Bibliotheken

„Gute Fotobuchbibliotheken sind selten“, sagt Hansgert Lambers, Betreiber des „ex pose verlages“ in Berlin. Lambers verlegt nicht nur ungewöhnliche Titel, er sammelt auch Bücher. Und im Jahr 2005 stiftete der Verleger ca. 2.000 Bände mit dem Schwerpunkt osteuropäische Fotografie dem Museum für Fotografie in Berlin. So wird seine eigene Sammlung bzw. die von ihm aus dem Nachlass Christian Borcherts (Dresden, 1942–2000) übernommene Bibliothek der Öffentlichkeit erhalten bleiben.

Kassel hat das Glück, (nicht nur) in Sachen Fotografie eine gute Hochschul- und Kunsthochschulbibliothek zu besitzen. Gründend auf einem schmalen Bestand der künstlerischen Vorgängerinstitutionen konnten beim Aufbau der Gesamthochschule seit den siebziger Jahren viele Bücher neu beschafft werden. Durch die hellsichtige Ankaufpolitik der damaligen Professoren wurden Werke auf den Einkaufszettel gesetzt, deren Qualität Bestand hatte, die heute im Kanon vertreten und damit praktisch nicht mehr wiederbeschaffbar sind. Wo sonst können die Studenten mit Ed Ruschas kleinen Fotobüchern arbeiten, wohlgemerkt mit den Originalen? Hinzu kommt der Altbestand der Landesbibliothek, insbesondere die Sammlung Feldhaus mit Raritäten aus dem Genre der Firmenschriften und -dokumentationen. Schließlich verfügt auch das Documenta-Archiv über einen ansehnlichen Bestand an Fotokunstbüchern, so dass man in Kassel bei Fragen an die Foto(kunst)geschichte in den öffentlich zugänglichen Fachbibliotheken recht weit kommt. Wehrmutstropfen für Puristen: manches Werk hat einen hässlicheren, aber stabileren Einband bekommen und die in der Regel für den Gesamteindruck wichtigen Schutzumschläge wurden, wie in öffentlichen Bibliotheken leider üblich, schon beim Einstellen der Bände entfernt. Entscheidend ist aber, dass die Bücher überhaupt da und benutzbar sind.

Bleibt zu hoffen, dass die Institutionen sich nicht auf den erworbenen Lorbeeren ausruhen, sondern dass auch künftig an der Erweiterung der Bestände gearbeitet werden kann. Auch eine gute Bibliothek wird nie vollständig sein, aber mangelnde Bestandspflege wird schnell aus einer guten eine mittelmäßige machen …

 

Thomas Wiegand, 2005

 


 

Bibliothek des Museums für Fotografie Berlin

Kunsthochschulbibliothek Kassel

Bibliothek im Documenta-Archiv Kassel

 

Bibliographische Daten zu einigen Büchern und Katalogen über Fotobücher (bis auf den zuerst genannten Band auch in der Kasseler Kunsthochschulbibliothek vorhanden):

Foto in omslag – Photography between covers, Het Nederlandse documentaire fotoboek na 1945 – The Dutch documentary photobook after 1945, Fragment Uitgeverij Amsterdam 1989, ISBN 9065790330

Fotografia Publica. Photography in Print 1919-1939, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia/Edition Aldeasa Madrid 1999, ISBN 8480031352

Andrew Roth, The Book of 101 Books – Seminal Photographic Books of the Twentieth Century, PPP Editions New York 2001, ISBN 0967077443

Andrew Roth (Hg.), The Open Book. A history of the photographic book from 1878 to the present, Hasselblad Center Göteborg 2004, keine ISBN

Hans-Michael Koetzle, Lexikon der Fotografen 1900 bis heute, Verlag Droemer Knaur München o.J. (2002), ISBN 3426664798

Martin Parr/ Gerry Badger, The Photobook – A History, Volume I, Phaidon Press London/New York 2004, ISBN 0714842850 (Band II noch nicht erschienen, für 2006 angekündigt)